Corinna-Cremer_Logo_symbol_2015-CMJN_png

Corinna Cremer Consulting     Französische Strasse 12      D-10117 Berlin      + 49 30 479 069 52     bureau (at) corinnacremer.com

©2020 Corinna Cremer, all rights reserved. IMPRESSUM DATENSCHUTZ

NEWSLETTER - Logbuch

Der Betrieb muss weiterlaufen- Unternehmensführung im Krisenmodus

Was haben die Notwasserung eines Verkehrsflugzeuges und ein Virus gemein? Beide verlangen vom Captain in Command Besonnenheit und eine belastbare Krisenkompetenz.


"be prepared when the unexpected happens...and it will." Sully Sullenberger, Cpt Flight 1549, 15.1.2009

Eschede, Finanzkrise, Paris, Fukushima, Barcelona, Hanau, Corona,…(?),…

Nach der Krise ist vor der Krise? Davon will der Mensch, auch der in der Geschäftsleitung für gewöhnlich nichts wissen. Ein Feature unserer Steinzeit-Gehirne, welches Verdrängung unterstützt.


Der Betrieb muss weiterlaufen. Gut. Zwischen Panik und Passivität ist noch Platz.

Gesetzt, die äußeren Umstände wie Marktsituation und behördliche Anordnungen sind in einem Krisenfall nur bedingt von Ihnen zu steuern. Was brauchen Sie jetzt in der Geschäftsleitung, um handlungsfähig zu bleiben? Sie brauchen Teams, die wissen, was Sie tun, die auch unter Druck gut entscheiden können, nicht in Panik verfallen, weiter konsistent kommunizieren und dabei Risiken minimieren und Chancen nutzen können. (Auf den Hinweis, dass das chinesische Schriftzeichen für Krise auch Chance bedeutet, sei hier nur am Rande verwiesen.) Sie brauchen resiliente Teams.


Im traurigen Normalfall wird das Gros der Unternehmens- Produktivität nicht durch die Krisensituation selbst verbrannt, sondern durch ungünstige unternehmesinterne Reaktionen.

Diese alte Weisheit aus dem Krisenmanagement beweist sich bei jeder Ausnahmesituation neu.


In den Kaffeeküchen der Nation wird das Geschehen immer wieder umgerührt, bis die anwesenden Gehirne in Emotionen getränkt für lösungsorientiertes, kreatives Handeln wie es eine Krisensituation erfordert nicht mehr in der Lage sind.

Doch auch die Führung hat oft keinen „Plan für die Krise“, denn der grade jetzt erforderliche Mut zur Führung erliegt nicht selten eigener Unsicherheit.

Betriebsunfälle, Gefahrensituationen, Terror, Gewalt können jedes Unternehmen treffen. Wer dann gut vorbereitet ist, schützt sich und sein Team vor den vermeidbaren finanziellen und psychosozialen Folgen und Flurschäden.



Wie können Sie sich vorbereiten auf die nächste Ausnahmesituation und damit ihre Organisation krisenfester machen?



1. Machen Sie den Reality-Check

Nach der Krise ist vor der Krise. Jede andere Wirklichkeit entspringt persönlichem und/oder unternehmerischen Wunschdenken. Gut durch Stürme und wechselnde Winde kommt, wer vorbereitet ist. Be prepared - sogen Sie hier für Einigkeit in ihrer Geschäftsführung, um Risiken als Chancen nutzen zu können.



2. Cover the basics

Richtig handeln unter Druck - Das Training in Psychologischer Erster Hilfe gehört heute zur Führungsentwicklung wie der klassische Erste Hilfe Kurs zum Führerschein.

Die Feuerwehr übt nicht, wenn s brennt.

Was Sie dennoch tun können jetzt, im Ernstfall, um auf persönlicher Ebene handlungsfähig zu bleiben entnehmen Sie der Checkliste.


download CHECKLIST Psychological 1st Aid


Cave: Psychological Safety ist ein klassisches Top-Down Thema.



2. Investieren Sie in ihr internes KI Team

Ihren reibungslosen Betriebsablauf im Fall des Falles sichert das ausgebildete Krisen-Interventions-Team aus dem Kollegenkreis ("Peer-Prinzip") . In Friedenszeiten sorgt das Team begleitend zum Arbeitsalltag für die Psychologische Sicherheit der Organisation in seiner Rolle als Resilienz-Loste. Denn wer weiss, an wen er sich im Krisenfall wenden kann, ist nachweislich leistungsfähiger, lösungsorientierter, mutiger, gesünder und kreativer - (Führungs-) Qualitäten, die den Unterschied machen, ob eine Organisation leckschlägt im Sturm oder die Segel in den Wind stellt.


Jede erfolgreich gemeisterte Krisensituation stärkt Organismen, Menschen wie Unternehmen in ihrer Widerstandsfähigkeit und Flexibilität ( = Resilienz) - nicht zufällig die Schlüsselkompetenz des 21.Jahrhunderts.

Corinna Cremer, Gründerin und Geschäftsführung safe & resilient companies berät Unternehmensleitungen und deren Teams zu Psychological Safety - individuelle und organisationale Resilienz und Krisenintervention. Ihre Kunden schätzen den Gewinn der Vielfalt

ihres Portfolios von internationalen Industrie-Konzernen zu dynamischen Start-ups sowie ihre fachliche wie persönliche Kompetenz und Praxisnähe ihres Beratungsansatzes - "think strategic, keep pragmatic". www.corinnacremer.com


Weitere Ressourcen zum Thema:


"Ein Plan für die Krise" Autor Corinna Cremer erschienen im Berliner Tagesspiegel


Video zur Krisenkompetenz in Unternehmen Corinna Cremer


Gerne informieren wir Sie zu neuen Artikeln und Beiträgen. Subscribe



#Krisenintervention #Resilienz #Krisenkomptenez #Unternehmen #Führung #PsychologicalSafety